Zeitdiebe

Bitte klaut mir nicht meine Lebenszeit:

– wenn ihr bei Penny an der Kasse steht, erst kurz vorher umständlich euer Portemonnaie herauskramt, stundenlang nach MomentichhabeespassendKleingeld grabt.

– wenn ihr euren beladenen Einkaufswagen breit in den Gang stellt, wenn ihr was sucht. Ich kicke ihn ungerührt 100 Meter! weiter, wenn ich nicht dran vorbei komme. Glaubtesmir.

– wenn ihr mit Tempo 50! auf die Autobahn schleicht, das heißt Beschleunigungsspur. Nicht Entschleunigung.

– vor grünen Ampeln abzubremsen steigert nicht gerade meine Laune.

– auch holländische LKWs, die versuchen, sich über eine 2,20! Meter schmale Spur zu quetschen, es dann doch nicht schaffen und umständlich wenden, brauche ich morgens nicht.

– trödelt bitte nicht in einer geschlossenen Viererreihe auf dem Bürgersteig vor mir her und bleibt abrupt stehen. Ihr seid nicht alleine auf der Welt.

– rückwärts einparken in 50! Zügen nervt (wenn ich hinter euch stehe, aber sonst auch).

– im Stau müßt ihr nicht 30! Meter Abstand auf euren Vordermann halten, so dass sich jeder holländische Rübenlaster in die Lücke quetschen kann.

– an Waschanlagen für Euren alten Vectra das komplette Blitzeblank Programm mit Diamanten Unterbodenwäsche zu wählen ist Euer gutes Recht. Keine Frage. Aber bitte nach Beendigung des Endlos Programms zügig! einsteigen und zügig! wegfahren. Bitte nicht dreimal ums Auto herumlaufen und nach Kratzern suchen.

Danke! Das war es schon.