Bissu auch auf facebook?

Heute wieder: „Bissu auch auf facebook? Kann ich Dich darüber kontaktieren?“

„Nein! Kannsunicht! Binichnicht.“

Ich bin nicht auf facebook und werde dort nie sein!  Ich bin auch nicht auf xing! Ich bin auch nicht bei Twitter!

Zeige mir bitte jemand , der durch xing eine Stelle gefunden hat.

Ich bin will nicht geliked, geaddet, gestupst und was auch immer werden. Ich  lasse mir meinen Kopf nicht durch digitalen Internetmüll mit achsowitzigen Videos  und unwichtigen statements verseuchen.

Und auf tausendvierhundertdreißig super  Facebookfreude kann ich dankend verzichten.

Ende der Diskussion!

Danke!

Dieser Beitrag wurde unter Aaargh!, Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Bissu auch auf facebook?

  1. Ano schreibt:

    Dann like ich dich nicht mehr und muss dich unliken.
    Obwohl, als kompetente Frau Doktor scheinst du sehr geliked zu werden (Bewertungsportal).

  2. David schreibt:

    Vorsicht. Die Engländer sind so voll ausgeblasen… Und die Amerikaner… 😉

  3. Ano schreibt:

    Ach frau ej, jetzt hab ich dich ungeliked und lande trotzdem wieder auf dieser Seite.
    Muss ich eigentlich ein Facebook haben, um dich unliken zu können ?

  4. Ano schreibt:

    Glaub ich nicht, weil auf Fratzenbuch doch alles virtuell ist.
    Außerdem, wie soll er mich erkennen, wenn ich anonym bin.

  5. Ano schreibt:

    Ja, vollkommen anonym. Die Öffentlich-Rechtlichen müssen es doch wissen. Vor etwa zwei Jahren haben sie über Fratzenbuch und Daten negativ berichtet.
    Inzwischen wirst du bei einigen Informationen zu WDR5/2 nur noch auf das anonyme Portal verwiesen. Also muss das doch jetzt seriös geworden sein, sonst würden die Sender doch dort nichts einstellen. 🙂
    Auf eine Beschwerde von mir erhielt ich die Antwort, man müsse mit den Hörern gehen, die seien auch auf Fratzenbuch und diesem Bedürfnis wolle man nachkommen.

    Aber mir ging es beim obigen Kommentar ja auch nur um den Kaputzenmann. Von Heiner Geißler gibt es dazu eine einsichtige Aussage: “ Der Tod ist demokratisch.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s