Herr M.

Herr M. ist ein Furcht einflößender psychiatrischer Patient. Er ist  1,80 Meter groß, wiegt  220 kg, trägt eine beige Hose mit verstellbarem Bund. Er hat nur noch ein Auge. Das andere Auge hatte ihm ein ehemaliger Gläubiger ausgestochen. So sagt Herr M jedenfalls. Wenn ich mit ihm spreche und in die vernarbte Augenhöhle gucke, muß ich schlucken. Er raucht mindestens vierzig Selbstgedrehte  pro Tag und hat die typisch langen gelben Fingernägel von chronischen Psychose Patienten. Der einzige Mensch, vor dem Herr M. Angst hat, ist seine 1,50 Meter kleine Mutter, die immer eine braune abgewetzte  Plastikhandtasche über dem Arm trägt und ihn gnadenlos im Griff hat.

Herr M. hat eine paranoid halluzinatorische Psychose. Seine Medikamente nimmt er nicht so regelmäßig. Wenn er Schulden hat und seine Gläubiger ihm gefährlich  nah auf den Pelz rücken, legt er sich einfach auf Strassenbahnschienen. Sein dicker Bauch  ragt heraus. Wenn  die Polizei mit Blaulicht kommt, schreit er laut: „Ich will mich umbringen!!“

Die Polizisten, die ihn schon seit Jahren kennen, bringen Herr M.  grinsend wieder in die Psychiatrie auf die fakultativ geschützte Station. 

Dort gibt es dreimal am Tag Essen, er kann endlich  Geld sparen. Nach einem Aufenhalt von sechs Wochen hat er genug Geld zusammen. Er ist auch „irgendwie“ nicht mehr suizidal.  Herr M.  möchte wieder nach Hause, sich auslösen. Die Gläubiger geben endlich Ruhe.

Herr M. hat das psychiatrische System perfekt verstanden.

Leider hat ihn am letzten Mittwoch die Straßenbahn übersehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag!, Klinikkram!, Wühltisch! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Herr M.

  1. Urs Wiehager-Dietz schreibt:

    Also war das jetzt ein Nachruf ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s