Grüne Kühe und Jasmintee

Freies Wochenende!! Endlich!

Zuerst ging zu Ikea oder wie der Ruhrpöttler sagt nach Ikea. Leider sahen die gestreiften  Küchenstühle, die ich mir ausgeguckt hatte, in live wie alte Herrenschlafanzüge aus. Aaargh!  Dafür gab es als Ausgleich  ein Bild mit einer grünen seelenvoll blickenden Kuh…Die Kuh wird jetzt mit ihren großen  bewimperten Augen auf meinen Eßtisch schauen (falls ich den Nagel in diesem Leben noch  in die Wand bekomme)!

Abends war dann wieder Seelenfutterabend angesagt. Die Wahl fiel auf den Chinagarden an der Aktienstraße in Mülheim a.d. Ruhr. Dort mussten wir  den Teller mit Wäscheklammern beschriften, nettes System.

Sehr empfehlenswert  die himmlische Ingwersoße. Als Nachtisch Lychees und knallgrüner Wackelpudding ;-).

Neben uns saß eine russische Großfamilie, die Geburtstag feierte.  Im akustischen Mittelpunkt eine mittelaltrige dominante Blondine  mit einer Tonhöhe wie ein Maschinengewehr. Nach zwei Flaschen  Wodka wurde auch noch eine  blaue Gitarre ausgepackt und live gesungen.

Gott sei Dank übernahm den Part ein blasser braunäugiger Mann mit einem tollen Timbre,  der russische melancholische  Lieder intonierte,  herzschmerzig, hach, schön.

Zum Abschied  gab es  noch heißen  Jasmintee.

Freunde, Musik und  heißer Tee waren an diesem Abend eine perfekte Seelenmischung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s