Ist das Kunst oder kann das jetzt weg?

Im Dortmunder Museum am Ostwall hat eine Putzfrau Teile eines Kunstwerks weggeschrubbt.

Das Werk  von Martin Kippenberger mit dem bezeichnendem Namen  Wenn’s anfängt durch die Decke zu tropfen besteht aus einem Holzlattenturm.

In der Mitte befindet sich ein Gummitrog mit einem Kalkfleck, der Fleck ist jetzt weg…

Sorry liebe Lesenden, das ist für mich Realsatire pur (ich komme aus dem Grinsen nicht mehr raus)..

Die Putzfrau hat dem Werk  des verstorbenen Kippenbergers doch posthum zu viel Ruhm verholfen.

Und man sieht doch wieder daran, Kunst wird von einem begrenzten Kreis für einen begrenzten Kreis gemacht.

Hurrrz!

     Bild Ernie I Bert

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ist das Kunst oder kann das jetzt weg?

  1. sinnsucht schreibt:

    Das kann weg, nicht aus dem Denken, wohl aber aus dem Museum, meinst Du nicht? 😉

  2. labaera schreibt:

    Ja, sehr wahr 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s