Pink Princess

Ich habe gestern Amelie gesehen, die kleine Tochter von meiner Nachbarin. Amelie strampelt wacker auf ihrem Fahrrad über den Rasen. Das Fahrrad ist pink von Hello Kitty, mit rosa Satteltaschen. Sie trägt eine rosa Strumpfhose, pinke Sneaker, einen weiß-rosa Helm und einen violetten Rock. Kurz, sie sieht aus wie eine Geburtstagstorte.
Ich gucke auf meine Kinderfotos und entdecke grün, blau, gelb, orange, rot. Pink scheint eine neue Farbe zu sein. Diese komplette Pinkifizierung nervt. Es impliziert ein süßes, braves Mädchenbild. Pink mag ich als Sängerin und nicht als reine Mädchenfarbe. Wenn schon Pink, dann für alle. Den Jungen geht es nicht besser. In New York haben sich zwei Mütter beschwert, weil es in einem Bekleidungsgeschäft für Mädchen nur Pink und Jungen nur Hellblau gab. Die 8jährige Tochter meiner Sekretärin hat beim letzten Einkauf auf einem schwarzen T-Shirt mit einer roten Rockgitarre bestanden. Es gibt also noch Hoffnung. Weniger Lillifee, mehr Pippi Langstrumpf.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Pink Princess

  1. stellinchen schreibt:

    Ich hab ein Haus.. *sing*
    Ich hatte in der Krabbelgruppe auch mal so ein Kind. Mit das Furchtbarste daran war allerdings, dass sie knallorangene Haare hatte.
    Fuuurchtbar 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s