Mind the gap

Fahre nach London, wenn Du fast von einem roten Bus plattgefahren werden möchtest, weil du beim Überqueren der Strasse mal wieder in die falsche Richtung geguckt hast.

Fahre nach London, wenn Du willst, dass dich nette indische Verkäufer „How are you Mam?“ fragen.

Fahre nach London, wenn Du in der tube“ Mind the gap“ aus metallisch quäkenden Lautsprechern hören willst.

Fahre nach London, wenn Du am Flughafen Heathrow von einem Gate zum nächsten in 25 Minuten Laufzeit hetzen möchtest. *Gnarr*

Fahre nach London, wenn Du beim Frühstück 400 Gramm Fett zu Dir nehmen willst  und den restlichen Tag pappsatt bist.

Fahre nach London und gehe nicht in die Westminster Abbey und bezahle nicht 18 Pfund Eintritt.

Fahre nach London und versuche mit den Polizisten vor der Downing Street zu flirten.

Fahre nach London, um dich von zahlreichen Kameras beobachten zu lassen. „Smile“

Fahre nach London, wenn Du Dir die Füße wundlaufen und an einem perfektem sonnigen Tag vier Liter Wasser trinken möchtest.

Fahre nach London, wenn es Dir nicht zu peinlich ist, im Taxi aus Versehen auf den Fahrersitz zu steigen.

Fahre nach London um best of british zu erleben.

036

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag!, Best of british veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Mind the gap

  1. germanginge schreibt:

    And boots „bulled“ to look like black glass…

  2. germanginge schreibt:

    Bulled = British Army-speak for „polished (to oblivion)“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s