Die barfly

Es ist ein schöner Urlaubsabend.  D. und ich sitzen in der Cocktail Bar.  Es ist ruhig, der Kellner poliert Gläser und schnitzt  hingebungsvoll Ananas Dekorationen zurecht.  Nebenan läuft  Bundesliga. Ich picke Erdnüsse auf. Auf einmal durchbricht ein  Kichern hinter meinem Rücken die Atmosphäre.  Gefolgt von  Absatzklacken. D. schaut auf, erblasst bis in die roten Haarspitzen.

Oh, no.“ (Das entspricht einem emotionalem englischen Ausbruch).

Ich murmele:  „Was ist los?“

D.: „Pass auf.“

Ich drehe mich nicht um. Das Kichern umrundet mich und landet vor dem Kellner an der Bar.  Zieht sich mühsam  auf einen Barhocker hoch.  Ich erblicke eine Frau Mitte 50, grau blonde Haare, moppelig,Glitzeroberteil, Hose „für die Partyabende“ (meine Mutter sagt dazu Treiber) , Schuhe mit Blockabsatz, 1 Promille.

Sage zu D.: „Ja und?“

D.: „Wait and see.“

Nach drei Minuten weiß ich Bescheid.

Das Kichern hat ein doppeltes Münsterländer Schnäpschen verschlungen und zugleich den Kellner mit den Augen. Zudem erklärt sie ihm ihre Welt und ihr Leben. Der  Kellner schaut hilflos zu uns.

Es ist eine Barfly. Eine echte Barfly.  Sie wird mindestens drei Stunden dort sitzen, falls sie nicht vorher vom Hocker fällt. Oder wie echte Fliegen in Alkoholpfützen festklebt.

Ich stehe auf, muss zur Toilette.

D. schaut mich schockiert an: „Du willst mich jetzt doch nicht alleine lassen?“

Nur zur Toilette, beruhige ich ihn.

Als ich wiederkomme,  hat die barfly einen Angriff gestartet und  D. zugezwinkert.

Sie sei geschieden.

Wir verschwinden. Zurück bleiben die Erdnüsse, der Kellner. Und die barfly.

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Die barfly

  1. Sylana schreibt:

    Manchmal ist der geordnete Rückzug die einzige Strategie…..

  2. Ginge in Germany schreibt:

    Watch out, watch out! Barfly about. SImilar to this guy in the Airplane movie… https://www.youtube.com/watch?v=omECDMfbu4k

  3. Frau Meyer schreibt:

    Hilfe! Ich dachte, solche Damen seien ausgestorben. Habe aber nun deinen Text gelesen und außerdem am Wochenende in meinem Heimatort Willingen (Hochsauerland), der zuweilen zum Ballermann Deutschlands mutiert, recht viele Damen in Treibern gesehen, die offensivst die Herrengattung angruben. Ganz ohne Bar. Draußen vor der Kneipentür.

  4. Ginge in Germany schreibt:

    Invite her to do a bit of schunkeln to this fine piece of music.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s