Örgs

Wenn Menschen mir Wortbrocken zuwerfen. Und meinen, ich könnte ihre Gedanken lesen. Örgs.

Ich sitze vorne hinter der Stationstheke am PC, aus Not, hinten war nix mehr frei.

Der Aufzug geht auf.

Eine Frau steigt aus, steuert absatzklackend auf mich zu: “ Herr Schaube??“

(Nein, ich bin nicht Herr Schaube. Der ist 87 Jahre, 162 cm, hat keine Haare und arthritische knubbelige Knie  Und liegt auf Zimmer 8).

Ich sage: „Was möchten Sie bitte?“

Frau, genervt: „Ja, wo liegt denn Herr Schaube???“

Bitte sprechen Sie mit mir in ganzen Sätzen. Lassen Sie mich nicht raten. Ich trage keine Kristallkugel in meiner Kitteltasche (denn hätte ich die, würde ich nicht hier sitzen sondern weit weg. Auf einem sonnigem Eiland mit blauem Meer im Rücken und einem Schirmchen Cocktail in der Hand).  Ich kann weder Gedanken lesen, noch Tarot Karten legen. Örgs.

Bitte sagen Sie Guten Morgen oder Guten Tag. So kleine soziale Basics schmieren den Alltag ungemein.

Auch auf Worte wie „Eeeeehhh Kaffee!!??“ reagiere ich nur mit kompletter Gehörlosigkeit.

Bitte legen Sie Ihre guten Manieren (falls Sie denn je welche besessen haben) nicht ab, bloß weil Sie durch eine Krankenhaustür geschritten sind.

Danke. Örgs.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s