Kaaaabooom!!! Mad Max – Fury road

Geh in den Film wenn

Du Charlize Theron ohne Haare und einarmig sehen möchtest.

Du wissen möchest, wozu Blutbeutel gut sind.

Du auf roten Sand, Explosionen, Dürre, Feuer, Wüste, Staub und das grosse Nichts stehst.

Du 120 Minuten vor Spannung  die Luft anhalten kannst.

Du Benzin, Nitro und Motorengeruch in der Nase liebst.

Du den abgefahrensten Action Film aller Zeiten sehen willst.

Du mit einem breitem Grinsen aus dem Kino kommen schweben  möchtest.

Kaaabooom!

Haken und Häkchen

Neue Stelle, neues EDV System. Diesmal von Siemens. Die Sparte hat sich danach aufgelöst. Das System war ein Sonderangebot, Wühltisch quasi.

Ich möchte eine Verschlüsselung freischalten.

Klicke auf Arztfreigabe.

Geht nicht.

Klicke natürlich noch 10 mal drauf (als ob das je was gebracht hätte).

Geht natürlich immer noch nicht.

Sehe,  dass oben ein Häkchen schwarz hinterlegt ist.

Rufe die Controllerin an.

Sie: „Damit Sie es freigeben können, muss ich das Häkchen rausnehmen!“

Ich: „Wieso machen Sie es denn überhaupt rein?“

Sie: „Weil es sonst nicht in Ihrer Liste auftaucht.“

Ich bekomme eine leichtes Ziehen, rechte Schläfe. Auge juckt.

Ich: „Also muss ich jetzt jedes Mal anrufen?!“

Sie: „Ja.“

Sind ja nur 10 Fälle pro Tag.

Gut, das Häkchen ist raus. Möchte den Fall freigeben.

Sehe, dass eine Diagnose fehlt.

Kann die Diagnose nicht eingeben.

Klicke 10 mal, leichter Kopfdruck usw.

Rufe die Controllerin an:

Sie:  „Damit Sie die Diagnose eingeben können, muss der Haken drin sein!“

Jetzt starker Kopfdruck, pochend, hämmernd. Das linke Auge juckt jetzt. Und zuckt. Spüre ein hysterisches wirres Lachen in mir aufsteigen.

Kopfkino. Teere und federe den Siemens Chef.

Hänge ihn an einem rostigem Haken Häkchen auf.

Und schalte ihn nie mehr frei.