Rückblick

Jahresende, Zeit der Rückblicke im blog!
1. Auf einer Skala von 1 bis 6: Wie war das Jahr?
Eine gute Zwei.
 2. Zugenommen oder abgenommen?
Wie gesagt, das Alter, die schweren Knochen, Stress, Cocktails. Echt jetzt.
 3. Haare länger oder kürzer?
Meine Familie sagt, ich müsste mal wieder zum Friseur.
 4. Besserer Job ?
Bald, bald, bald.
 5. Mehr ausgegeben oder weniger?
Samsung curve, jajaja.
 6. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Materiell nix, ansonsten die Erfahrung, dass man bei Aldi die Wasserflaschen ruhig im Korb lassen kann und nicht auf das Laufband hieven muss.
 7. Dein Unwort des Jahres?
Strukturen.Vor allem, wenn es sie nicht gibt.
 8. Dein Wort des Jahres?
Toooooooooooor!!!!!
 9. Mehr bewegt oder weniger?
Ich glaub weniger, mein Knie. Ansonsten versucht, eine schnarchnasige Abteilung zu bewegen.
 10. Erkrankungen dieses Jahr?
Seit drei Wochen ein fieser Jahresenderschöpfungshusten. Ricola!
 11. Das schönste Erlebnis:
Laufen ohne Schmerzen, Weizenfelder und Sommersonne mit D. in Mattierzoll, London in brütender Hitze, Schlafen am Strand hinter einem Strandkorb, Fußball WM und das Götze Tor.
 12. Das schlimmste Erlebnis:
Ich habe im Januar gedacht, ich werde nicht mehr gesund.Aber alles gut gegangen.
 13. Das gefährlichste Erlebnis?
Die Wahrheit sagen. Fahrradfahren am Mörsenbroicher Ei.
 14. Das leckerste Essen?
And the winner is: *Trommelwirbelundtusch*Scallops von Aldi mit ganz viel Salat.
 15. Der beste Drink?
Rumtopf von meiner Mama. Wie immer.
 16. Das beste Lied?
„Waves“ und „Atemlos durch die Nacht“ gesungen von einer sturzbetrunkenen fröhlichen Abitruppe auf einem Rheindampfer.
 17. Der beste  Film?
„Interstellar“. Ich verstehe jetzt schwarze Löcher. Danke!
 18. Die beste Band?
Dieses Jahr war nichts dabei.
 
 19. Zum ersten Mal getan?
Hart gewesen. Lecker gesund gekocht.
 20. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
* herrische Chefin mit klackerndem Stiefelschritt.
* Straßen NRW, wie immer.
* Conchita Wurst.
 21. Worauf ich nicht mehr verzichten möchte?
 Auf friendsandfamily, auf den Griechen um die Ecke mit Kindergyros für 5,50 Euro.
 22. Dein Leitspruch für dieses Jahr war…?
Krönchen zurechtrücken, durchschnaufen und weiter geht es!
23. Deine Vorsätze für 2015:
 Nicht mehr als 200 km/h fahren.  Mehr Eiweiß, weniger Kohlenhydrate essen.Glücklich sein. 🙂
Dieser Beitrag wurde unter Alltag!, Wühltisch! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Rückblick

  1. germanginge schreibt:

    14. Das leckerste Essen?
    Not English breakfast in the London hotel? 😉

  2. labaera schreibt:

    Das 3000 cal. Frühstück? ? Nur auf Platz zwei 🙂

  3. stellinchen schreibt:

    Krönchen zurechtrücken, durchschnaufen und weiter geht es!
    Hinfallen, aufstehen, Krönchen zurechtrücken, weiter flanieren 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s